Layer

NaiS-Download

Sie können sowohl ganze Teile von NaiS als auch einzelne Kapitel, Unterkapitel oder Seiten herunterladen. Zudem erlaubt die Liste pro Standortstyp der rasche Zugriff auf die entsprechenden Ausschnitte in den Anhängen 2A und 2B.

 

NaiS komplett herunterladen

Hauptteil sowie sämtliche Anhänge als ZIP-Archiv herunterladen

NaiS-komplett.zip (26 MB)

Anhang 2 A: Bestimmen des Standortstyp

Gesamter Anhang 2A

  1. Einleitung
  2. Verfahren zum Bestimmen von Standortstypen
  3. Standortsregionen / Karte der Standortsregionen
  4. Höhenstufen / Profil
  5. Übersicht über Sonderwaldstandorte
  6. Listen wichtiger Zeigerpflanzen
  7. Hinweise zum Boden

 

 

  1. Ökogramme der Standortsregionen und Höhenstufen

Anwendung der Ökogramme

Jura (Region J)

Hochmontan
Obermontan
Untermontan
Submontan

Mittelland (Region M)

Hochmontan
Obermontan
Untermontan
Submontan

Nördliche Randalpen (Region 1)

Subalpin
Hochmontan
Obermontan
Untermontan
Submontan

Nördliche Zwischenalpen (Region2)

Obersubalpin
Subalpin
Hochmontan
Obermontan
Untermontan

Kontinentale Hochalpen (Region 3)

Obersubalpin
Subalpin
Hochmontan

Südliche Zwischenalpen (Region 4)

Obersubalpin
Subalpin
Hochmontan
Collin

Südliche Randalpen (Region 5)

Subalpin
Montan
Collin

  1. Vergleich der vorliegenden Gliederung mit der Gliederung in den Kantonen
  1. Kurzbeschreibung der Standortstypen

 

Liste der einzelnen Standortstypen

  1. Arven- und Lärchenwälder
  2. Nadelwälder der subalpinen Stufe
  3. Fichtendominierte Wälder der hochmontanen Stufe
  4. Tannen-Fichtenwälder der hochmontanen Stufe
  5. Laubwälder der hochmontanen und subalpinen Stufe
  6. Tannen-Buchenwälder der obermontanen Stufe
  7. Eschenwälder der obermontanen Stufe
  8. Tannenwälder der untermontanen Stufe
  9. Buchenwälder der untermontanen Stufe
  10. Buchenmischwälder der submontanen Stufe
  11. Eschenwälder der sub- und untermontanen Stufe
  12. Laubwälder der collinen Stufe der Alpennordseite und Zentralalpen
  13. Laubwälder der collinen Stufe der Alpensüdseite
  14. Waldföhrenwälder
  15. Bergföhrenwälder
  16. Sonderwaldstandorte