Layer

Trägerschaft

Vom Gebirgswaldprojekt zur Fachstelle für Gebirgswaldpflege

Im Jahre 1979 hat die Konferenz der kantonalen Forstdirektoren auf Antrag des damaligen Bundesamtes für Forstwesen und Landschaftsschutz und der Kantonsoberförsterkonferenz die gemeinsame Durchführung und Finanzierung eines Projektes zur Förderung der Gebirgswald­pflege beschlossen. Nicolin Bischof, und nach ihm Ernst Zeller, wurden mit der Projekt­leitung beauftragt.

Aufgrund der erfolgreichen Tätigkeit von Nicolin Bischof und Ernst Zeller setzte sich die Erkenntnis durch, dass es zweckmässig sei, das Gebirgswaldprojekt zu einer dauerhaften Institution umzuwandeln. Mit der Unterstützung des Bundes, der Kantone, sowie des Fürstentums Liechtenstein wurde auf den 1. Januar 1997 am Bildungszentrum Wald in Maienfeld die Fachstelle für Gebirgswaldpflege geschaffen.

Der Stiftungsrat IFM hat für die fachliche und administrative Begleitung der Fachstelle eine Begleitgruppe mit Vertretern aus dem Forstdienst gewählt. Administrativ ist die Fachstelle dem ibW Bildungszentrum Wald Maienfeld angegliedert.

Zur Zeit setzt sich die Begleitgruppe aus folgenden Personen zusammen:

  • Roland David, Präsident, Kantonsoberförster TI
  • Pierre Alfter, Bundesamt für Umwelt
  • Beat Annen, Kantonsoberförster UR
  • Jean-Christophe Clivaz, Sektionschef Wald VS
  • Urban Maissen, Kantonsförster GR
  • Beat Philipp, ibW BZW Maienfeld
  • Bruno Schmid, Kantonsforstmeister SH